LLN-GZ - Hybrid Land Navigator

Die LLN-GZ ist eine inertiale Navigationsanlage mit sechs Freiheitsgraden. Gleichzeitig ist die Funktion als Lagereferenzsystem verfügbar, das inertiale Sensordaten wie Drehraten und Beschleunigungen für Regel- und Stabilisierungsaufgaben zur Verfügung stellt.
Durch Kompatibilität in Montage und Verkabelung mit der bewährten LLN-GY Fahrzeugnavigationsanlage bietet die LLN-GZ dem Anwender die Möglichkeit, Fahrzeug- und sogar Missions-abhängig die passende Anlage auszuwählen.

Die LLN-GZ bietet RS-422, CAN-BUS und Ethernet Schnittstellen zur Bordelektronik.

Die LLN-GZ unterstützt sowohl Standard NATO GPS Empfänger als auch mehrere kommerzielle GPS Empfänger. Die Kombination der Kreiseleinheit mit einem externen GPS Empfänger stellt eine kosteneffiziente Lösung für den Lebenszyklus einer Fahrzeugnavigationsanlage in militärischer Verwendung dar. Bei einer vorgesehenen Nutzungsdauer von über 20 Jahren muss der logistische Wechsel der GPS Komponente (z. B. auf M-code GPS oder Galileo) mit minimalem Umrüstaufwand möglich sein. Die inertiale Komponente (FOG-IMU) bleibt bei einem Wechsel des GPS Empfängers erhalten und garantiert eine zuverlässige Navigationslösung, selbst bei gegnerischem Einsatz von Jammern.

Im Standardmodus liefert die LLN-GZ eine hybride Navigationslösung, d. h. eine aus der Summe der Sensordaten errechnete optimale Positions- und Lageinformation.

Alle Navigationsanlagen von NG LITEF werden in Freiburg entwickelt, qualifiziert, gefertigt und weltweit ausgeliefert. Da sowohl die Sensorlösung als auch die Navigationsalgorithmen aus einer Hand stammen, bieten LLN Navigatoren eine unerreichte Systemintegrität, auf die sich der Fahrer, der Kommandant und das übergeordnete Führungssystem jederzeit verlassen können.


Datenblatt LLN-GZ


Sie benötigen weitere Informationen? Bitte schreiben Sie uns...